• Schimmelbefall bei der Heizung

  • Keller nach Sanierungsarbeiten

  • Nach Sanierung mit Pan Tech Produkten

ArexA-Jektipal für Horizontalsperren

ArexA-Jektipal ist eine Injektionsflüssigkeit für horizontale Sperren gegen aufsteigende Feuchtigkeit:

Die Injektage erfolgt durch 12 mm Bohrungen, die im Winkel von 30 Grad Neigung (siehe Systemskizze) bis ca. 5 cm vor Mauerdurchbruch angelegt werden. Alle Bohrungen erhalten einen Einfüllstutzen (Injektor). Diese werden mit Jektipalflüssigkeit gefüllt, und über 24 h lässt man diese ins Mauerwerk einsickern – siehe Foto. Die Jektipal-Flüssigkeit reagiert dann in Verbindung mit Wasser und kristallisiert alle Kapillare bzw. Hohlräume im Mauerwerk aus, so dass kein Wasser mehr ins Mauerwerk eindringen kann (siehe Skizze).

Damit ist eine ca. 12 cm dicke Horizontalsperre im Mauerwerk gegen aufsteigende Feuchtigkeit hergestellt.


Das Verfahren ist nicht geeignet, wenn das Mauerwerk unter Druckwasser steht.

Anwendungsbeispiel